Nr. 64 Messbare Beweise: Die Wirkkraft von negentropischen Feldern auf Körper, Geist und Seele

Nr. 64 Messbare Beweise: Die Wirkkraft von negentropischen Feldern auf Körper, Geist und Seele

Es gibt eine universelle feinstoffliche Energie, die jeder sofort spüren kann. Sie hebt augenblicklich die körpereigene Frequenz an und bringt uns damit in einen Zustand, wo Altes und Blockierendes sich von ganz allein lösen.

Dieses Feldes „auch negentropisches – also „ordnendes“ Feld genannt, hat sich Walter Rieske, Inhaber von „genesis pro life“ für die Harmonisierung und Energetisierung von Menschen, Tieren, Pflanzen und Technik zu Nutze gemacht, denn die Anwendung zeigen erstaunliche Ergebnisse.

Unsere körpereigenen Lebensprozesse kommen in kürzester Zeit in ihre optimale Funktionstüchtigkeit. Und in dem Moment, wo in einem gestressten und belasteten biologischen System wieder Ordnung herrscht, ist ein flexibles Reagieren auf kleinste Einflüsse möglich.

Die Selbsterhaltungs- und Selbstheilungskräfte sind aktiviert und wir treten in Verbindung mit höheren Bewusstseinsebenen, wo elektromagnetische Felder keine schädliche Wirkung mehr auf uns haben.

Leider lehnen selbst alteingesessene Wissenschaftler die neue Informationstechnologie ab und bremsen mit ihrem fixen Standpunkt sowohl die Aufklärung wie auch das Erkennen einer großen Chance für die Gesundheitsforschung. Es gibt Messverfahren, die jene Ergebnisse zeigen, die wir bisher nur fühlen und nicht umfassend erklären konnten. Und um dies besser zu veranschaulichen, stellte sich die Moderatorin Peggy Rockteschel in diesem Interview für eine vor- und nachher Messung zur Wirkkraft eines „genesis pro life“ Produktes auf den physischen Organismus zur Verfügung.