Was ist Lebensenergie?

Was ist Lebensenergie?

In fast allen Kulturen auf unserer Erde finden wir mit unterschiedlichen Bezeichnungen die Vorstellung von einer universellen, alles durchdringenden Kraft.

In der indischen Heilkunst “Prana”, in der traditionell chinesischen Medizin “Chi” oder auch Aura genannt.

Es scheint, dass in allem, was wir sehen, Lebensenergie enthalten ist.

Ist die gesamte Schöpfung (Menschen, Tiere, Pflanzen, Steine, Wasser, Erde, Luft) Ausdruck einer höheren Intelligenz, die ständig genährt wird von der kosmischen Lebensenergie?

Lebensfördernde Energie ist also in unserer Welt unbegrenzt vorhanden. Jeder Organismus nimmt Energie auf, stellt sie selber her, speichert sie, verbraucht sie oder gibt sie an andere ab.

Die Energie im physikalischen Sinne ist gut erforscht, die Lebensenergie jedoch gewinnt erst in letzter Zeit immer mehr an Bedeutung.

Dabei ist der Begriff der Lebensenergie in unserem täglichen Sprachgebrauch schon immer fest verankert. Früher wurde die Lebensenergie eher als Kraft bezeichnet. Heute benutzen wir geflügelte Worte, wie „er ist voller Energie“, fühlt sich „energiegeladen“ oder im Gegenteil, wir sind „ausgepowert“, „die Batterien sind leer“ oder wir fühlen uns „kraft- und saftlos“.

Lebensenergie kann man definieren als die gesamte dem lebenden Organismus zur Verfügung stehende Energie. Die Energie, die Körper, Geist und Seele durchströmt, ist die Grundlage für alles Leben.

Die menschliche Lebensenergie unterteilt sich in angeborene- und erworbene Energie, die im Laufe des Lebens durch Nahrung, Atmung und Umfeld aufgenommen wird.

Energie unterliegt einem ständigen Zyklus von Verbrauch und Erneuerung. Die Menge an Lebensenergie, die zur Verfügung steht, bestimmt die körperliche und seelische Gesundheit. Wenn der freie Fluss auf irgendeiner Ebene geschwächt oder blockiert ist, entstehen Krankheiten und Störungen.

Lebensenergie gilt seit Menschengedenken als die Quelle von Gesundheit und Wohlbefinden. Hat man viel davon, fühlt man sich wohl und energiegeladen, hat man wenig, fühlt man sich schlecht und kann auf Dauer sogar krank werden oder sterben.

Jedes System kann nur dann fehlerfrei funktionieren, wenn ihm alle dafür notwendigen Formen an Energie in den erforderlichen Mengen und Intensitäten zugeführt werden.

Es sollte sich jeder wieder bewusst für ein Leben im Einklang mit der Schöpfung und in Anerkennung der universellen Energie, für ein Leben in Frieden und Liebe, entscheiden.

Der menschliche Körper ist ein hochintelligentes System. Erst durch den feinstofflichen Feldkörper, den jeder grobstoffliche materielle Körper mit sich trägt, wird der eigentliche essentielle Lebensprozess möglich.

Laut Dr. Volkamer werden neben elektromagnetischen Feldern immer auch feinstoffliche Felder transportiert, die aus 2 Komponenten bestehen.

  1. Das entropische Feld wird von allen elektromagnetischen Geräten erzeugt und macht Lebewesen krank. Den Beweis dazu liefern Experimente mit Pflanzen, die z.B. WLAN oder Handystrahlen ausgesetzt wurden und nach kurzer Zeit absterben.
  2. Das negentropische Feld ist lebensfördern. Es heilt und regeneriert.

Eines der größten Probleme unserer modernen Zeit ist Energielosigkeit. Viele Menschen wünschen sich mehr Energie zum Leben.

Wie bekommen wir mehr Lebensenergie?

In jedem Haushalt finden sich immer mehr technische Geräte, die zunehmend ferngesteuert werden. Weiterhin kommen die Einflüsse von Funkmasten, Stromnetzen, Erdstrahlungen u.v.m. dazu.

Die Leistungsfähigkeit von Menschen liegt durch den extremen Einfluss der technischen Störfelder nur noch bei 70% im Durchschnitt.

Einige Menschen denken rückwärts und versuchen durch den Verzicht auf alle modernen Erfindungen, ihre Lebensenergie zu erhalten. Doch das kann nicht im Sinne des Fortschritts und der Weiterentwicklung liegen.

Angst und konsequenter Verzicht ist deshalb keine Alternative, denn die Schöpfung ist so ausgerichtet, daß es immer eine Lösung zum Wohle der Menschheit gibt und geben wird.

Alle technischen Annehmlichkeiten könnten unbedenklich genutzt werden, wenn sie durch feinstoffliche Lebensenergie vervollständigt würden.

Schauberger, Tesla, Reich und viele andere Menschen haben sich bereits mit der universellen Lebensenergie beschäftigt. Leider waren ihre Erfahrungen und Erfindungen lange Zeit nicht der breiten Masse zugänglich. Doch allmählich scheint die Zeit reif zu sein, dieses Wissen weiter zu entwickeln und zum Wohle aller Lebewesen anzuwenden.

Walter Rieske von genesis pro life hat Systeme geschaffen, die im Frequenzbereich durch Schwingungen auf den lebenden Organismus und sein Energiefeld einwirken.

Die Produkte von genesis pro life gehen in Resonanz zum universellen, negentropischen Feld. Durch die Anreicherung mit Lichtenergie werden technische Strahlungsfelder nur in ihrer Qualität, nicht in ihrer Quantität verändert und damit lebensfreundlicher und wohltuender für alle Lebewesen.