Das BESA Gütesiegel

Das BESA Gütesiegel

Durch die Vielzahl an Umwelteinflüssen, wie:

  • Belastung der Böden durch Überdüngung
  • Verwendung von Umweltnoxen (Herbizide, Fungizide, Pestizide, Weichmacher, synthetische Hormone usw.)
  • med. Behandlung von landwirtschaftlich-industriell gehaltenen Tieren
  • Auswirkungen künstlich erzeugter Stressfaktoren (z.B. Tierschlachtung usw.)
  • Schwermetallbelastungen
  • Energetische und elektromagnetische Belastungen (4G, 5G, WLAN, GPS, Induktion, Smart-Zähler, Röntgenstrahlen usw.)
  • Eine Vielzahl elektrischer Anlagen

werden die natürlichen Regulationsprozesse biologischer Systeme immer träger und belasteter.

Das BESA Gütesiegel bietet ein energetisches Rahmenkonzept mit dem Ziel, Belastungen, die mindestens über die physischen Testungen im Rahmen etwa einer BIO Zertifizierung oder einer sonstigen physischen Zertifizierung hinausgehen, energetisch zu erfassen und zu identifizieren.

Dabei wird folgende Frage gestellt:

Wie verhalten sich bestimmte Substanzen oder Produkte bioenergetisch betrachtet gegenüber dem körpereigenen Energiesystem und untergeordnet dem Stoffwechsel von Menschen und Tieren im Kontext der Umwelt?

Das BESA Gütesiegel wird im Rahmen eines Projektes des internationalen Fachverbandes für bioenergetische Systemanalyse (IFVBESA) vergeben. Es bezweckt die wissenschaftliche Forschung und Förderung über Anwendungen und Möglichkeiten der bioenergetischen Systemanalyse als Diagnose in Bezug auf Lebensfördernde Grundlagen. Das Gütesiegel wird vergeben für Produkte und Geräte, die (bio) energetisch nach den Gesichtspunkten von BESA getestet wurden und den Anforderungen von BESA (BESA Handbuch) entsprechen.

Im Vordergrund stehen dabei nicht die materielle oder physikalische Sicht eines Lebewesens, einer natürlichen Substanz oder eines technischen Gerätes, sondern die energetischen, dem Leben entsprechenden Rahmenbedingungen.

Das Ziel des BESA Gütesiegels ist die Austestung, von den destruktiv im Körper wirkenden Faktoren. Dabei belastende Faktoren zu erkennen, zu neutralisieren oder den Menschen und die Umwelt mit notwendigen Substanzen bis hin zu Energieprojekten zu schützen.

Mit der genesis pro life – Technologie werden alle degenerativen Abläufe im Organismus in kurzer Zeit in die Regulation gebracht. Das führt langfristig zu natürlichen und ungestört ablaufenden Prozessen im Organismus und erhöht dadurch die Lebensenergie und Lebensqualität in jedem Alter.

Genesis pro life hat im Mai 2019 das BESA-Gütesiegel erhalten.