057 S.O.S. Forrest in Paraguay

Erich ist gebürtiger Österreicher, weit gereist in seinem Leben und vor 20 Jahren mit seiner Frau nach Paraguay ausgewandert.

Seit der ersten Begegnung sind sie bis heute noch in das Land verliebt. Schon der Anflug auf das Land war zu Weihnachten ein gelbes Meer an Blüten mit einem fantastischen Duft der Kokosblüten zu Weihnachten.

Sie bauten sich dort ihre neue Existenz in Eusebio Ayala, im Departement Cordillera in Paraguay auf und arbeiten dort an ihrem Herzensprojekte – der Aufforstung des Trockenwaldes mit dem Projekt S.O.S. FORREST.

Es gab damals ein Projekt der Firma CIBA-GEIGY, das sogar im Fernsehen von Kurt Felix vorgestellt wurde. Inspiriert davon beschäftigen sie sich mit dem Urzeit-Code und gaben mit Hilfe von einer speziellen Magnetmatte den Pflanzensamen ihre ursprünglichen Informationen zurück.

Erich und Niki produzieren so gesunde, resistente und mit allen Nährstoffen ausgestattete Pflanzen und ernteten Gemüse in seiner natürlichen, ursprünglichen Form.

Dann lernten sie Walter Rieske von genesis pro life in einem Interview am Computer kennen und telefonierten mit ihm. Obwohl sie damals beide über Tausende Kilometer getrennt nur telefonieren konnten, spürte Erich eine sehr starke Anziehung zu den Produkten. Walter sponserte gerne Generatoren, TUBE, Amulett und diversen Chips für die weitere Forschung.

Das sorgte für noch bessere Erfolge und schnelleres Wachstum bei den Pflanzen.Normaler brauchten sie vorher ca. 3-6 Tage, um die Samen durch die Schwingungsfelder in den Urzustand zu bringen. Mit der genesis pro life Technologie passiert das nun schon nach 1,5 – 3 Stunden. Das ist natürlich fantastisch. Aber nicht nur das haben Erich und seine Frau erlebt. Auch der Benzin- und Ölverbrauch ihres 26 Jahre alten Autos reduzierte sich merklich und nebenbei fuhr es auch schneller.

Erich hatte vor 40 Jahren einen schweren Autounfall. In Folge dessen hatte er auch immer noch Probleme mit der Wirbelsäule. Auch das hat sich seit der Nutzung der genesis pro life Produkte drastisch verbessert.

Bei ihm trifft wohl auch die Regel zu, daß Menschen mit einem offenen Geist, egal welchen Alters, immer voran gehen und plötzlich kleine und große Wunder erleben.

Durch die große Unterstützung von Walter Rieske konnten auch an andere Menschen Produkte ausgegeben oder verkauft werden. Von denen kommen, bis auf eine Ausnahme, nur positive Rückmeldungen. Selbst Kilometer vom Anwesen entfernt wundern sich die Nachbarn ebenfalls über besseren Pflanzenwuchs, mehr Früchte und harmonische Energie.

Es hat den Anschein, als wenn sich alle genesis pro life Produkte auf der Welt untereinander vernetzen und gegenseitig verstärken würden. Mit alternativen Messmethoden kann diese Multiplikation/Explosion und Kraftverstärkung bereits nachgewiesen werden.

Das ist auch die Zielsetzung von genesis pro life. Mit der Verbreitung und Vernetzung der natürlichen Biophotonen – Lebensenergie für eine Schwingungsanhebung zu sorgen und unsere Erde gesund und lebenswert zu machen.

Mit jedem verkauften Generator oder Amulett wird auch das Projekt S.O.S. FORREST unterstützt und so konnten in den letzten 2 Monaten 1.200 neue Bäume in Paraguay gepflanzt werden.

Jeder Kunde von genesis pro life unterstützt dieses Projekt indirekt mit. Doch es kann auch direkt an S.O.S. FORREST gespendet werden.

Auf der Homepage https://sos-forest.org finden Sie noch mehr Informationen und auch das Spendenkonto.